📓 Online Portfolio
🗣 Panels und Podiumsdiskussionen 💬 Talks und Vorträge 📝 Texte
📨 Kontakt
🔍 Notizen und Recherche
📚 Literaturverzeichnis & intersectional Post-it library
🕷

Ilona Stütz


Ilona Stütz lebt aktuell in Österreich. Zuletzt hat sie unter anderem für Projekte wie Jugend hackt in Berlin als Medienpädagogin gearbeitet und als Kunstvermittlerin im Ars Electronica Center Linz und für das Ars Electronica Festival.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Diversität, Feminismus und Intersektionalität, mit Schwerpunkt auf Digitalisierung und Repräsentation von Körpern und Diversität in Kinder- und Jugendbüchern.

Abschluss (BA) 2017 textil.kunst.design (mit Auszeichnung)

Abschluss (Mag. art.) 2020 Lehramt Bildnerische Erziehung (mit Auszeichnung) und Textiles Gestalten


Studiert hat sie an der Kunstuniversität Linz textil.kunst.desing (BA, Abschlussarbeit zum Thema Lichtton) und die Lehramtsfächer Textiles Gestalten, Bildnerische Erziehung und Mediengestaltung. Ausserdem hat sie Kurse der Studienrichtung Interface Cultures (MA) belegt. Ihre Diplomarbeit "Irgendwas mit Diversität. Über die Bedeutung einer selbstkritischen Reflexion der Ungleichheitskategorien race, class und gender für die inner- und ausserschulische pädagogische Praxis." verfasste sie im Studienfach Bildnerische Erziehung (Lehramt).

Für die Diplomarbeit im Studienfach Mediengestaltung (Diplomstudium, Lehramt) forscht sie momentan zu Repräsentation von Körpern (intersektionales Verständnis von Diversität) in Bild und Text anhand erzählender Kinder- und Jugendsachliteratur. Konkret werden dazu vier erzählende Kinder- und Jugendsachbilderbücher (Deutschland, Australien, Norwegen, 2014-2020) analysiert. Mit allen Autorinnen und Illustratorinnen konnten dazu Gespräche geführt werden, um so Einblick in die dahinterliegenden Prozesse und Entscheidungen zu gewinnen. Berücksichtigt werden unter anderem auch Änderung, die in Übersetzungen für unterschiedliche Buchmärkte/Länder vorgenommen werden.

Aktuell ist sie vor allem gemeinsam mit Victoria Kure-Wu, Mit-Initiatorin des Projekts IchbinkeinVirus.org-Dein Netzwerk gegen Rassismus, aktiv, um über mangelnde Diversität, ziviles Engagement & Rassismus und Hackathons kritisch nachzudenken, zu sprechen und zu schreiben.

Kontakt:

Man findet mich auch auf twitter 🐦 als ilo_ul.

Ausserdem bin ich auf Speakerinnen-Liste und Frauendomäne zu finden.

Die künstlerische Tätigkeit ist im Online-Portfolio 📓 dokumentiert.

Per Mail erreicht man mich unter hallo [at] inona.xyz.

Was ich gerne mache:

Zu allem, und anderen Kooperationen, kann man mich gerne kontaktieren.

📨 hallo [at] inona.xyz

Talks und Vorträge 💬

Panels und Podiumsdiskussionen 🗣

Texte 📝

Gefragt zu...

Workshops, Vermittlungstätigkeit...

Praktische Erfahrung in der Vermittlung im Bereich Kunst, Kultur, digitale Techniken und Technikfolgenabschätzung in unterscheidlichen inner- und außerschulischen, sowie musealen Kontexten. Elementarpädagogik bis Erwachsenenbildung

👁 Impressum